AGB für die Zahlung per AfterPay-Rechnung

Sie wollen erst die Ware erhalten und danach innerhalb von 14 Tagen zahlen? Diesen Service bieten wir Ihnen gerne mit unserem Partner Arvato Payment Solutions GmbH unter der Marke AfterPay an.

Wenn Sie sich für die Bezahlung per AfterPay-Rechnungskauf entscheiden, übernimmt AfterPay für uns die gesamte Abwicklung Ihres Rechnungskaufes. Wir informieren Sie bereits hier, dass wir die aus Ihrem Einkauf entstehende Forderung an AfterPay abtreten. Daher werden Sie von AfterPay für Ihre Einkäufe eine Rechnung per E-Mail zugesendet bekommen und Ihre Zahlung hat auf ein Konto von AfterPay zu erfolgen.

Ab Erhalt der Ware haben Sie 14 Tage Zeit, Ihre Bestellung zu bezahlen. Sollten Sie die Bestellung nicht innerhalb dieser 14 Tage zahlen, geraten Sie in einen Zahlungsverzug.

Sollten Sie mit der Zahlung einer Forderung in Verzug geraten, sind sämtliche Forderungen sofort zur Zahlung fällig. Weiterhin sind wir oder unser Partner berechtigt, Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe, für die zweite und jede weitere Mahnung eine pauschale Mahngebühr in Höhe von jeweils EUR 2,50 zu verlangen, wobei Ihnen jeweils der Nachweis gestattet ist, dass uns oder unserem Partner durch die jeweilige Mahnung überhaupt kein Schaden entstanden ist oder der Schaden wesentlich niedriger ist als die pauschalen Gebühren. Wir oder unser Partner behalten sich den Nachweis vor, dass durch die Bearbeitung der jeweiligen Mahnung bzw. der Übergabe an ein Inkassoinstitut ein höherer Schaden entstanden ist. Für den Fall des Zahlungsverzugs verpflichten Sie sich zum Ersatz aller Kosten, Spesen und Barauslagen, die wir oder unser Partner durch zweckentsprechende Verfolgung von Ansprüchen entstehen. Zu den Kosten der Forderungseinziehung gehören, unbeschadet einer prozessrechtlichen Kostenersatzpflicht, auch alle außergerichtlichen (tarifmäßigen) Kosten eines konzessionierten Inkassoinstitutes und eines beauftragten Rechtsanwaltes.


AGB für die Zahlung per AfterPay-Lastschrift

Sie wollen einfach und komfortabel per Lastschrift zahlen? Diesen Service bieten wir Ihnen gerne mit unserem Partner AfterPay an. AfterPay ist ein Produkt der Arvato Payment Solutions GmbH, Gütersloher Str. 123, D-33415 Verl.

Wenn Sie sich für die Bezahlung per AfterPay-Lastschrift entscheiden, übernimmt AfterPay die gesamte Abwicklung Ihres Einkaufs per AfterPay-Lastschrift. Wir informieren Sie bereits hier, dass wir die aus Ihrem Einkauf entstehende Forderung an AfterPay abtreten. Daher werden Sie von AfterPay für Ihre Einkäufe eine Rechnung per E-Mail zugesendet bekommen und der Einzug erfolgt auf ein Konto von AfterPay.

Der Kaufbetrag ist sofort fällig. Mit der Auswahl von AfterPay-Lastschrift als Zahlungsmethode und der Zustimmung zu unseren Geschäftsbedingungen erteilen Sie unserem Partner AfterPay ein SEPA-Lastschriftmandat. Gemäß der in dem Mandat angegegbenen Informationen zieht AfterPay den Betrag ein. Mit der Erteilung des Mandats weisen Sie zudem Ihr Kreditinstitut an, die Lastschrift einzulösen. Sie bestätigen uns und AfterPay zudem, dass Sie berechtigt sind, einen Einzug auf dem angegebenen Konto zu autorisieren. Die Vorlage für das Mandat und die Vorabinformation für den Einzug wird Ihnen im Kaufprozess angezeigt. Bitte sorgen Sie für eine ausreichende Deckung auf dem angegebenen Konto. Sie ab Einzugsdatum innerhalb von acht Wochen die Erstattung des eingezogenen Betrags einfordern (Rücklastschrift). Wir möchten Sie jedoch bereits jetzt darauf hinweisen, dass die fällige Forderung bei einer Rücklastschrift weiterhin besteht und umgehend ausgeglichen werden muss.

Sollte Ihr Konto keine ausreichende Deckung aufweisen, erloschen sein oder Sie dem Einzug unberechtigter Weise wiedersprechen, erfolgt eine Rücklastschrift. Diese Rücklastschrift ist mit einem erheblichen Aufwand für uns und unserem Partner verbunden. Sie verpflichten sich, die dabei enstehenden Kosten zu übernehmen und autorisieren unseren Partner, eine erneute Einreichung der Lastschrift vorzunehmen.

Sollten der erneute Einzug fehlschlagen, sind sämtliche Forderungen sofort zur Zahlung fällig. Weiterhin sind wir oder unser Partner berechtigt, Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe, für die zweite und jede weitere Mahnung eine pauschale Mahngebühr in Höhe von jeweils EUR 2,50 zu verlangen, wobei Ihnen jeweils der Nachweis gestattet ist, dass uns oder unserem Partner durch die jeweilige Mahnung überhaupt kein Schaden entstanden ist oder der Schaden wesentlich niedriger ist als die pauschalen Gebühren. Wir oder unser Partner behalten sich den Nachweis vor, dass durch die Bearbeitung der jeweiligen Mahnung bzw. der Übergabe an ein Inkassoinstitut ein höherer Schaden entstanden ist. Für den Fall des Zahlungsverzugs verpflichten Sie sich zum Ersatz aller Kosten, Spesen und Barauslagen, die wir oder unser Partner durch zweckentsprechende Verfolgung von Ansprüchen entstehen. Zu den Kosten der Forderungseinziehung gehören, unbeschadet einer prozessrechtlichen Kostenersatzpflicht, auch alle außergerichtlichen (tarifmäßigen) Kosten eines konzessionierten Inkassoinstitutes und eines beauftragten Rechtsanwaltes.

Im Falle von Retouren oder einem Rücktritt vom Kaufvertrag bitten wir Sie keine Rücklastschrift vorzunehmen, um unnötige Kosten zu vermeiden. Ihnen wird der entsprechende Betrag umgehend zurücküberwiesen oder gutgeschrieben.